Vortrag und Führung zum Thema »Wohnen für Arbeiter im Laufe der Zeit am Beispiel der Meyerschen Häuser«

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Sa, 24.08. 2019
10:00 - 12:00

Veranstaltungsort
Treffpunkt
Diezmannstraße 91
04207 Leipzig

Kategorien


Die Leipziger Denkmalstiftung wurde 2009 von engagierten Bürgern, Unternehmen und öffentlichen Institutionen gegründet. In Mitteldeutschland sind tausende Baudenkmale in ihrem Bestand gefährdet. Mit bürgerschaftlichem Engagement will die Stiftung weitere Verluste stoppen und diesen Gebäuden dauerhaft eine Zukunft geben. In diesem Sinne ist sie Partner der Stiftung Meyer‘sche Häuser, die seit über 100 Jahren bezahlbares Wohnen für (Industrie-)Arbeiter anbietet – und damit selbst Baukultur erhält.

Programm

1. Einführung: Industriekultur und Denkmalschutz, Barbara Ditze, Vorstand der Leipziger Denkmalstiftung

2. „Praktischen Lösung der Wohnungsfrage“ – die „Stiftung Meyer´sche Häuser“ vor 120 Jahren und heute.

2.a Kurzer Abriss der Geschichte der Meyer’schen Häuser, Dieter Pommer, Mitglied des Beirates der Stiftung der Meyer’schen Häuser
2.b Gegenwart und Perspektive der Stiftung Meyer’sche Häuser, Silvio Petermann, Geschäftsführer der Stiftung der Meyer’schen Häuser
2.c Begehung einer unsanierten und einer sanierten Wohnung der Meyer’schen Häuser

Noch was? Der Vortrag und die Führung finden ab einer Teilnehmerzahl von 10 Personen statt. | Eine Anmeldung ist erforderlich.

Eintritt? Teilnehmern wird eine Spende ab 5 € empfohlen.

Anmeldung? Anmeldungen mit dem Betreff »Tage der Industriekultur« bitte direkt an info@leipziger-denkmalstiftung.de oder telefonisch Dienstag bis Donnerstag 10-14 Uhr unter 0341-2480 1891.

Ansprechpartnerin
Barbara Ditze
Tel.: 0341 2480 1891
E-Mail: barbara.ditze@leipziger-denkmalstiftung.de

Veranstalter
Leipziger Denkmalstiftung
Luppenstraße 28
04177 Leipzig
www.leipziger-denkmalstiftung.de