Industrie|Kultur|Festival #3 – »Verlust und Gewinn. Ein Abend um Karl Heine und das ‚liebe Geld‘«

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Sa, 25.08. 2018
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Schaubühne Lindenfels
Karl-Heine-Straße 50
04229 Leipzig

Kategorien


Industrie|Kultur|Festival #3

18.00 Uhr bis 21.00 Uhr »Verlust und Gewinn. Ein Abend um Karl Heine und das ‚liebe Geld‘«

Programm

17.15 Uhr Einlass

18.00 Uhr Beginn der Veranstaltung
Durch das Programm führt Janine Strahl-Oesterreich. Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden des Industriekultur Leipzig e. V., Prof. Markus Krabbes und den Direktor der Schaubühne, René Reinhardt, sowie Grußwort der Staatsministerin für Kultur und Wissenschaft und Schirmherrin der 6. TIK, Dr. Eva-Maria Stange und weitere Grußworte

»Geldrausch durch Kryptowährungen«
Talkrunde mit zwei Fachleuten für das etwas andere Geld: Guus Vreeburg, Kunst- und Architekturhistoriker, Willem de Kooning Academie Rotterdam kennt sich aus mit der Tulpenzwiebelwährung; Prof. Dr. Volker Tolkmitt, Prorektor Bildung, Hochschule Mittweida, versteht sehr viel von Blockchain-Technologie

»Finanzzentrum Leipzig«
Ein Historischer Werbefilm der Sparkasse Leipzig ist Janine Strahl-Oesterreich Anlass für einen Talk mit einem Vertreter der Sparkasse Leipzig und des Sparkassenmuseums

»Karl Heine – Sein Traum lebt«
Songs aus dem gleichnamigen Karl-Heine-Musical. Zu Gast: Lutz Decker, Leiter der Musikakademie MUSIFA im Kulturhafen am Riverboat und eine Schülergruppe

»Geld verschwindet nicht – es hat nur jemand anders«
Salonmagie mit Semen Sidanov

»Der gute Papa Karl Heine – Fragezeichen«
Zu Gast: Henriette Rossner-Sauerbier, Urenkelin von Karl Heine, und Tilo Esche über das Filmprojekt »Urenkelinnen«, in Vorbereitung für das Karl-Heine-Jahr 2019

»Eine Muse zu wenig. Ein Abend mit Carl Heine im Tanzlokal«
Ur-Lesung und musikalische Performance mit Christian von Aster. Verbunden mit der Buchpremiere »Der Pionier. Drei Mal Karl Heine zwischen Industrie, Architektur und Vision«. Im Buch fasst er die drei Karl-Heine-Geschichten zusammen, die der Leipziger Schriftsteller auf Anregung des Industriekultur Leipzig e. V. verfasst hat. Im Anschluss Signierstunde.

Brigadechor
Das Industrie|Kultur|Festival erhält auch in diesem Jahr wieder seine Prägung durch Lieder rund ums Geld, vorgetragen vom Brigadechor.

Abschluss
Der Abend klingt aus mit einem Buffet und Möglichkeiten zum »Netzwerken«. In den Räumen des Lindenfels kann die kleine, sehr exklusive Ausstellung »Karl-Heine-Kanal bei Nacht«, betrachtet werden, vier Fotos des in Leipzig lebenden neuseeländischen Künstlers Dean Nixon, gefertigt für das Industrie|Kultur|Festival#3.

Wo? Schaubühne | Großer Saal und Gaststätte | Karl-Heine-Str. 50

Eintritt? Karten zu 12,00 € im Vorverkauf online über www.schaubuehne.com oder bis 17.00 Uhr an der Kasse der Schaubühne. Mitglieder des Industriekultur Leipzig e. V. besuchen alle Veranstaltungen kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen wird um Ihre Voranmeldung über www.industriekulturtage-leipzig.de gebeten.

Außerdem

21.00 Uhr bis open end
Industriefilm nonstop
Schaubühne/Außenfassade | Karl-Heine-Str. 50 | Kostenfrei

21.00 Uhr bis 24.00 Uhr »Inner City Blues. Money, we make it?« im Restaurant »Bi Ba Bo« am Bahnhof Plagwitz

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.