Tagung Kooperatives Wirtschaften. Genossenschaften in Leipzig und Mitteldeutschland

Datum/Zeit
Fr, 04.09. 2015
09:00 - 15:00

Veranstaltungsort
Alte Handelsbörse
Naschmarkt 1
04109 Leipzig

Kategorien


Erstmals findet zu den Tagen der Industriekultur ein wissenschaftliches Begleitprogramm statt. Mit diesem neuen Format, das sich als Schnittstelle zwischen professioneller Forschung, Laienforschung, Stadtgeschichtsforschung, Museen, Vereinen und der Wirtschaft versteht, sollen Spezifika der Leipziger Industriekultur fassbar und in den Kontext der sächsischen Industriekultur gestellt werden. Die erste Fachtagung beschäftigt sich 2015 mit der Genossenschaftsidee in Wirtschaft und Industriekultur.

Durch die Kulturform der Genossenschaften kommt bürgerschaftliches Engagement im sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Bereich jenseits von privaten und staatlichen Wirtschaftsformen zum Ausdruck.

Die Genossenschaftsidee greift grundlegende Prinzipien des kulturellen Selbstverständnisses menschlicher Gemeinschaft auf und überträgt sie in die ökonomische Praxis. Die Genossenschaftsidee trägt zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen bei und wird durch kreative Veränderungen immer wieder an moderne Gegebenheiten angepasst.

Damit ist sie ein ideales Beispiel, um eine „Neue Industriekultur“ zu diskutieren, Vergangenheit und Gegenwart zu verbinden und eine Facette kultureller Prägung durch Wirtschaft herauszustellen.

In Leipzig gegründete Konsum-, Wohnungs- und Kreditgenossenschaften begegneten den sozialen und kulturellen Verwerfungen des Industriezeitalters. Neue Genossenschaften wurden in den letzten Jahren gegründet als Möglichkeit von Teilhabe und der aktiven Gestaltung unserer heutigen Kultur.

Programm

  • Einführung, Dr. Dirk Schaal
  • Die UNESCO-Bewerbung der Genossenschaftsidee als immaterielles Kulturerbe, Dr. Manfred Wilde
  • Genossenschaftskultur im Freistaat Sachsen, Dr. Enrico Hochmuth
  • Genossenschaftlich Wohnen: Flächendenkmal Gartenstadt Gablenzsiedlung Chemnitz, Daniel Pfaff
  • Genossenschaften im Umbruch, Dietmar Berger
  • Kreditgenossenschaften im Leipziger Bankenwesen, Dr. Andreas Graul
  • Kurzportraits Leipziger Genossenschaften, Vertreter aktiver Genossenschaften aus der Region Leipzig
  • Genossenschaften und ihre Architektur, Bernd Sikora
  • Genossenschaftliche Werte und Leitbilder mit Beispielen aus Sachsen, Dr. Sonja Menzel

Wo? Alte Handelsbörse, Naschmarkt 1, 04109 Leipzig

Wann? 4.9, 09.00 – 15.00 Uhr

Wer? Deutsche Hermann-Schulze-Delitzsch-Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, dem Verein für Industriekultur Leipzig e.V. und dem Studiengang Museologie an der HTWK Leipzig